Herzseilakt – Mirjam H. Hüberli

Hallöchen 🙂

Heute gibt es endlich mal wieder eine Rezension für euch! Es geht um den Einzelband „Herzseilakt. Samtküsse unter den Sternen“ von Mirjam Hueberli. (:

herzseilakt-708x1030

Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie besser dran, dessen ist sie sich sicher. Ihr Leben ist eh schon chaotisch genug, da braucht sie nicht auch noch einen Mann, der mit ihrem Herzen spielt.
Doch gerade, als sie sowieso schon genug mit ihrer kranken Mutter, den Freundinnen und ihrem Buchclub zu tun hat, kommt ihr das Schicksal in Form von Frederic in die Quere, der ihr unverhofft vor die Füße fällt. Nicht nur ihre Gefühle, sondern auch ihr Leben werden ordentlich durcheinander gewirbelt und obwohl er genauso schnell verschwindet, wie er in ihr Leben tritt, hinterlässt er ein merkwürdiges Kribbeln in ihrem Herzen.

Das Buch gefiel mir in seiner Aufmachung wirklich gut. Cover, Klappentext und auch die Illustrationen im Inneren des Buches – einwandfrei und wunderschön. Alles passt wirklich gut zu dem Inhalt der Geschichte und man sieht deutlich, dass sich bei der Gestaltung sehr viel Mühe gegeben wurde.

Die Geschichte an sich ist auch ganz putzig, aber irgendwie hatte ich ständig das Gefühl, dass etwas fehlt und das da noch mehr kommen müsste. Ich finde das immer mega schade, wenn eine Story so wahnsinnig viel Potenzial hat, dieses aber bei weitem nicht voll ausgeschöpft wird.
Man wird in einem angenehmen Tempo in die Geschichte hineingeführt und auf den sich anbahnenden Höhepunkt zugetrieben. Aber dann hört der Spannungsbogen (ja. meiner Meinung nach haben auch Liebesgeschichten einen Spannungsbogen 😉 ) auf halber Strecke auf und alles bleibt irgendwie auf einer Ebene – der Leser verhungert praktisch während er immer weiter liest und immer denkt „ja! Jetzt kommt endlich was!“ und dann doch nichts kommt, sich die nächste Stelle anbahnt und wieder nichts Erlösendes kommt. Bis dann letztendlich der Schluss relativ schnell auftaucht und man als Leser irgendwie zwigespalten ist. Die Geschichte wurde aufgelöst, es gibt ein ganz gutes Ende und trotzdem hängt man in der Mitte einfach nur in der Luft und so wirklich passiert nichts.
Der Schreibstil hingegen und die Sprache haben mir wirklich gut gefallen und ich werde definitiv noch mehr von der Autorin lesen, aber ich war einfach enttäuscht, weil ich mir wesentlich mehr von der Geschichte erhofft hatte.

Deshalb gibt es von mir auch nur 3 von 5 Federn.
Bewertung Blog VorlageBewertung Blog VorlageBewertung Blog Vorlage

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s