Villa To Be – Asta Müller

Hallöchen 🙂

Heute habe ich die Rezension zu Asta Müllers „Villa To Be“ für euch.

Villa 2b

Das Cover drückt ziemlich gut die unglaubliche Unsicherheit aus, die man auf dem Weg ins Erwachsenenleben manchmal ertragen muss und gefällt mir vor allem deshalb sehr gut.

„Aller Anfang ist schwer …“

Lola stürzt sich nach ihrer ersten gescheiterten Beziehung nicht nur in ihr Design-Studium, sondern auch in eine für sie neue Art des Zusammenlebens. Sie zieht in eine Künstler-Villa, in der sieben gänzlich verschiedene Mitbewohner nach ihrem Platz im Leben suchen. Ihre einzige Gemeinsamkeit ist die Kreativität.
Einer dieser Mitbewohner hat es Lola besonders angetan: Alex ist Aktmodell und wirkt auf Lola unbeschreiblich sexy, doch er hält sie auf Abstand. Obendrein entwickelt sich Lolas Ex, Felix, zum Stalker. Dann ist da noch Constantin, der immer für sie da zu sein scheint, doch Lola hat einen Hang zu „Bad Boys“.

Mit Lola hat die Autorin eine sehr sympathische Protagonistin gezaubert, mit der ich mich persönlich relativ gut identifizieren konnte. Bei solchen Romanen finde ich das unglaublich wichtig, stelle aber immer wieder fest, dass so manch ein Autor darauf nicht wirklich großen Wert legt, bzw. sich nicht wirklich ausführlich mit seinen Charakteren beschäftigt hat. Deshalb war ich wirklich positiv gestimmt.
Am Anfang habe ich trotzdem ein bisschen gebraucht, bis ich mich richtig in die Geschichte eingefunden hatte, aber als Lola dann wirklich den Schritt in diese Künstler-WG wagt, sind mir die ganzen Charaktere mit ihren Besonderheiten und eigenen Geschichten schnell ans Herz gewachsen und es war unglaublich schwer, das Buch aus der Hand zu legen, weshalb ich es innerhalb weniger Stunden durchgelesen hatte.
Die Geschichte an sich hat ihre Höhen und Tiefen, ist aber im Allgemeinen ausgeglichen und hat keinen Hang ins Positive oder Negative, was mir ziemlich gut gefallen hat. Zwar ist das Buch zwischenzeitlich sehr traurig und ich hatte auch eine Stelle, an der hätte ich mein Handy am liebsten gegen die Wand geworfen, weil ich so sauer war, aber ich konnte mich gerade noch zurück halten. Es gab auch eine Stelle, die mich zum Weinen brachte, weil das Geschehen wirklich sehr traurig und fast schon ungerecht war und ich frage mich, warum ich in letzter Zeit bei so vielen Büchern weine.
Asta Müller findet in dieser Geschichte auch eine „Lücke“, um über die sexuelle Orientierung des jungen Erwachsenen zu schreiben, die Entscheidung, für welches Geschlecht man sich interessiert und auch die Auseinandersetzung mit der Frage, ob man nicht beide Geschlechter gleich gern hat. Diese Auffassung fand ich sehr interessant und gelungen in die Geschichte eingewoben.
Was man auch nicht vergessen darf zu erwähnen, ist die Kunst, die in diesem Roman eine nicht unbedeutende Rolle spielt und ein wichtiger Bestandteil im Leben fast jeden dieser Charaktere spielt. Ich mag es, dass die Kunst in dieser Geschichte in ihrer vollen Bandbreite betrachtet wird, denn das macht deutlich, dass es eine unglaubliche Breite an Kunstrichtungen gibt.

Letztendlich hat man hier einen schönen Roman über das Erwachsenwerden, über schöne und schreckliche Ereignisse und über das Treffen von Entscheidungen. Ich bewundere die Autorin dafür, dass sie solche Gefühlsregungen wie oben beschrieben in mir auslösen konnte und werde diese Geschichte wohl nicht allzu schnell vergessen, weil sie irgendwie insgesamt gut abgerundet ist.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Villa To Be – Asta Müller

  1. „Das Cover drückt ziemlich gut die unglaubliche Unsicherheit aus, die man auf dem Weg ins Erwachsenenleben manchmal ertragen muss und gefällt mir vor allem deshalb sehr gut.“

    Ja, man sieht ihr die Verzweiflung auf dem Cover richtig an :O

    Klingt nach einem netten Buch 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s