14. Türchen

Hallöchen 🙂

Heute geht es bei mir um Buchcover.
Gebt es ruhig zu. Wer von euch hat schon einmal ein Buch gekauft, nur weil das Cover gut aussah?
Ich kann mir gut vorstellen, dass es so den einen oder anderen da draußen gibt. Muss wohl selbst auch meine Hand heben 😀
Man kann es aber auch eigentlich niemandem verübeln und warum sollte man auch? Ein gut gestaltetes Cover macht sehr viel aus. Bekanntlich isst … äh Verzeihung: liest das Auge ja mit und dann kann man sich auch mal einen Augenschmaus gönnen. Außerdem hat die Buchbranche schon recht, wenn sie ein Buch auch äußerlich schön gestaltet. Es kommt eben doch nicht nur auf das Innere an, auch wenn das natürlich immer noch im Hauptaugenmerk liegen sollte.
Davon mal abgesehen hat wahrscheinlich sowieso jeder seine eigenen Vorlieben bei der Betrachtung eines Covers. Ich hab eigentlich noch nie so genau darüber nachgedacht, was mich am ehesten anspricht, aber wenn ich jetzt mal überlege, ist es wohl am ehesten die Grundfarbe des Umschlags. Davon geht es dann zum Titel mit der Schrift und dann kommt das Gesamtpaket.
Wie sieht das bei euch aus, worauf achtet ihr als erstes, wenn ihr durch eine Buchhandlung lauft? Das würde mich wirklich einmal interessieren 🙂 Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Dann mal eine gute Nacht und bis morgen 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “14. Türchen

  1. Ich weiß auf jeden Fall, was ich NICHT mag – schmachtende halbnackte Leutchen jeglichen Geschlechts auf einem Cover, Pink und billigen Glitzer à la Hello Kitty.
    Ansonsten sprechen mich Cover von schlicht bis aufwendig, von pechschwarz bis zartbunt an ^^. Und ich bin verliebt, wenn so Sachen kommen wie „Leuchtet im Dunkeln“ (ich habe ein Kinderbuch nur darum mal auf die Wunschliste gesetzt), „geprägter Einband“ oder irgendwelche sonstigen Gimmicks.
    Und… ja, ich mag keine Cover, die aussehen, als hätte sie die fünfjährige Nichte der Autorin in Paint gestaltet. Aber wer mag das schon 😛

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich hab einfach völlig vergessen, hierauf zu antworten *shame*
      Geprägte Einbände finde ich auch immer wieder faszinierend. Ich hatte auch mal ein Buch als Rezensionsexemplar, das einen geprägten Einband hatte und dann fand ich es auch äußerst kreativ und schick, dass sie Buchseiten von außen rot waren. Das sah wirklich wunderbar aus 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s